Familienportal Landkreis Günzburg

Beistandschaft/ Vormundschaft

Das Amt für Kinder, Jugend und Familie als Beistand und gesetzliche Vertretung

Wenn Eltern sterben, mit der Erziehung ihrer Kinder überfordert sind oder noch minderjährige Mädchen Mutter werden, wird das Amt für Kinder, Jugend und Familie vom Familiengericht zum Vormund des Kindes bestellt.

Das Amt für Kinder, Jugend und Familie unterstützt Eltern als Beistand, unterstützt bei der Feststellung der Vaterschaft und bei Fragen zum Kindesunterhalt.

Das Amt für Kinder, Jugend und Familie als Vormund vertritt und entscheidet für die Minderjährigen. Es unterstützt als gesetzlicher Vertreter bei der Frage des Aufenthaltsortes eines Kindes und seiner Betreuung und Versorgung. Es bietet zudem Unterstützung bei Fragen aus den Bereichen der Gesundheit, Kindergarten, Schule und Berufsausbildung sowie bei Vermögens-und Erbschaftsangelegenheiten.

Informationen zur Unterhaltsregelung finden Sie unter Weiterführende Infos.

Weiterführende Infos:

Unterhaltsregelung

Ansprechpartner Beistandschaften:

Kontakt

Schulte, Sarah
Tel.: 08221/95 855
Emailkontakt zu:
Schulte, Sarah

Ansprechpartner Vormundschaften:

Kontakt

Amt für Kinder, Jugend und Familie
Tel.: 08221/95 858
Fax: 08221/95 800
Emailkontakt zu:
Amt für Kinder, Jugend und Familie

Logo

Familie sein...

... im Landkreis Günzburg

Familien-wegweiser

Freizeit-programm

Kinder- betreuungs- portal

Offener Treff für Menschen mit Behinderung in Günzburg

Jeden ersten Sonntag im Monat! Weitere Infos hier!

Telefonische Auskunft für familienbezogene Leistungen und Hilfen

Tel.-Nr. 0180/12 33 555

Familienservicestellen - ein neues Informationsangebot der Bayer. Staatsregierung

Antworten auf die Frage:
Wer macht was?

Ihr direkter Draht zum Familienportal

An der Kapuzinermauer 1
89312 Günzburg

Telefon 08221/95 177
Telefax 08221/95 440

E-Mail: familienportal@landkreis-guenzburg.de

 

Seite bookmarken: 
facebook.detwittergoogle.comMister Wongdel.icio.usdigg.comschuelervz.de, studivz.de oder meinvz.de
Logos
Das Familienportal wird gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft
und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER).