Familienportal Landkreis Günzburg

Kindergeld/Kinderzuschlag

Regelungen für die Gewährung von Kindergeld und Kinderzuschlag

Unter welchen Voraussetzungen wird Kindergeld gezahlt? Wie wird der Antrag auf Kindergeld gestellt? Wie erfolgt die Auszahlung? Wie sind Dauer und Höhe des Kindergeldes festgelegt? Wie hoch sind Einkommensgrenze und Grenzbetrag? Welche weiteren Rechte und Pflichten bestehen? Welche Regelungen gelten für behinderte Kinder?

Der Kinderzuschlag ist eine Familienleistung, die Familien im Niedrigeinkommensbereich spürbar entlastet und mit der Kinderarmut von unter 25 Jahre alten Kindern bekämpft werden soll. Ein gleichzeitiger Bezug von Arbeitslosengeld II oder Leistungen der Sozialhilfe neben dem Kinderzuschlag ist nicht möglich.

Informationen sowie Antragstellung und -bearbeitung für alle Kindergeldansprüche und Kinderzuschlag erfolgt über die Familienkasse der Bundesagentur für Arbeit.

Kontakt

Schwangerenberatung
Krankenhausstr. 36
Tel.: 08221/95 747 oder -750
Emailkontakt zu:
Schwangerenberatung

Außensprechtag in Krumbach: 08282/8894 43

Sprechtag: Freitag von 07:30 Uhr bis 12:30 Uhr

Logo

Familie sein...

... im Landkreis Günzburg

Familien-wegweiser

Freizeit-programm

Kinder- betreuungs- portal

Integration...

im Landkreis Günzburg

Interkultureller Wegweiser

Offener Treff für Menschen mit Behinderung in Günzburg

Jeden ersten Sonntag im Monat! Weitere Infos hier!

Telefonische Auskunft für familienbezogene Leistungen und Hilfen

Tel.-Nr. 0180/12 33 555

Familienservicestellen - ein neues Informationsangebot der Bayer. Staatsregierung

Antworten auf die Frage:
Wer macht was?

Ihr direkter Draht zum Familienportal

An der Kapuzinermauer 1
89312 Günzburg

Telefon 08221/95 177
Telefax 08221/95 440

E-Mail: familienportal@landkreis-guenzburg.de

 

Seite bookmarken: 
facebook.detwittergoogle.comMister Wongdel.icio.usdigg.comschuelervz.de, studivz.de oder meinvz.de
Logos
Das Familienportal wird gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft
und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER).