Seite drucken
Zum Landkreis-Portal
Familienportal Günzburg

„Family Müll Challenge“ in den Pfingstferien

„Family Müll Challenge“ in den Pfingstferien

 

Der Landkreis Günzburg unterstützt eine „Nebenbei-Müllsammelaktion“, die der BUND Naturschutz Günzburg in den bevorstehenden Pfingstferien veranstaltet.

Landrat Dr. Hans Reichhart hatte deshalb das Organisationsteam und die Sponsoren zum gemeinsamen Startschuss für die Aktion ins Landratsamt eingeladen. Ausgangspunkt für diese „Family Müll Challenge“ ist die Idee, bei Spaziergängen, beim Gassi-Gehen oder beim Spielen in der Natur nebenbei Müll zu sammeln und den dann an ausgewählten Wertstoffhöfen ordentlich zu entsorgen. Dort wird jedes teilnehmende Team von der Schloßbrauerei Autenried belohnt.

 

Jutta Reiter vom BUND Naturschutz Günzburg bekräftigt ihr Vorhaben „Der BUND Naturschutz unterstützt Müllsammelaktionen, da Müll in der Natur nicht nur zur Gefahr für Tiere wird. Beim Zersetzen von Plastikmüll gelangt Mikroplastik in unsere Umwelt, der biologisch nicht abbaubar ist. Weggeworfene Glasflaschen und Papiertüten sind zudem eine Verschwendung von Rohstoffen, die wiederverwertet werden müssen.“

 

Der Aufruf richtet sich an vor allem an Familien und Teams mit verwandtschaftlichen Beziehungen. Die Anmeldung zur Teilnahme muss dem BUND Naturschutz per E-Mail oder Postkarte bis 5. Juni vorliegen. Die Teams sammeln dann vom 8. bis 13. Juni Müll in der Natur und dokumentieren das Ergebnis tageweise mit Gewichtsangabe des jeweils gesammelten Mülls.

Die vier Family Teams mit dem besten Ergebnis erhalten jeweils einen Gutschein in Höhe von 50 Euro von einer Eisdiele in der Nähe.

 

Der Landrat, der schon bedauert hatte, dass in diesem Jahr die traditionelle Umweltwoche und die damit verbundenen Müllsammel-Aktionen ausfallen müssen, zeigte sich erfreut: „Mit diesem Wettbewerb können wir trotz Corona-Pandemie etwas für eine intakte Umwelt und die herrliche Landschaft im Landkreis Günzburg tun. Mein Dank gilt deshalb dem örtlichen BUND Naturschutz sowie den Sponsoren, der Schlossbrauerei Autenried und den beiden Heimatzeitungen. Der Kreisabfallwirtschaftsbetrieb wird für einen reibungslosen Ablauf bei der Anlieferung des gesammelten Mülls sorgen.“

 

Anmeldungen und Info:

Jutta Reiter/BUND Naturschutz, Hofgasse 4, 89312 Günzburg oder

FamilyMuellCallenge@remove-this.gmail.de