Seite drucken
Zum Landkreis-Portal
Familienportal Günzburg

Sprengung einer Fliegerbombe

GÜNZBURG.  Heute Vormittag kurz nach 10.00 Uhr wurde die Polizei vom Kampfmittelbeseitigungsdienst davon unterrichtet, dass auf einer Freifläche östlich des Gewerbegebietes Deffingen Süd (Kimmerle Ring) bzw. der Bundesstraße 16 und südlich der Autobahn A 8 bei Sondierungsarbeiten eine Fliegerbombe aus dem letzten Weltkrieg gefunden wurde. Die Bombe ist mit einer Nettosprengmasse von ca. 30 kg ausgestattet. Aufgrund der Beschaffenheit der Fliegerbombe kann diese nicht entschärft werden sondern muss gezielt am Fundort gesprengt werden. Aus Sicherheitsgründen wird diese Sprengung am Vormittag des morgigen Donnerstag durchgeführt. Derzeit besteht keine Gefahr für die Bevölkerung.

Für die Durchführung der Sprengung am Donnerstagmorgen musste um den Fundort zwingend ein Sicherheits- bzw. Evakuierungsbereich festgelegt werden, dessen Radius aufgrund umfassender Vorbereitungsmaßnahmen auf 500 Meter eingegrenzt werden konnte. Betroffen von dem Sicherheitsradius und den damit verbundenen Absperrmaßnahmen sind Betriebe im Bereich des Gewerbegebietes Deffingen Süd (u.a V-Baumarkt, Fertighauswelt, die Firmen Peri, Chapel und Wiegel Feuerverzinken sowie das Impfzentrum Günzburg), Teile des LEGOLAND-Freizeitparkes mit dem angrenzenden Feriendorf. Ebenso betroffen ist die Autobahn A 8. Während der unmittelbaren Vorbereitung und Durchführung der Sprengung darf der definierte Sicherheitsbereich nicht betreten bzw. befahren werden. Dies betrifft auch den Durchgangsverkehr auf der Autobahn und bedingt die Sperrung der Autobahn zwischen den Anschlussstellen Günzburg und Burgau. Gesperrt werden auch das Gewerbegebiet Deffingen Süd und Teile des LEGOLAND-Freizeitparks.

Die Sperrungen treten nach derzeitiger Planung ab etwa 07.00 Uhr in Kraft und werden voraussichtlich bis etwa 11.00 Uhr andauern. Die Verantwortlichen des LEGOLAND-Freizeitparks sind informiert. Ebenso informiert werden die betroffenen Gewerbebetriebe, welche in dem genannten Zeitraum geschlossen bleiben.

Am morgigen Donnerstag muss in dem Zeitraum zwischen 07.00 Uhr und 11.00 Uhr im Großraum Günzburg mit massiven Verkehrsbehinderungen gerechnet werden, insbesondere im Bereich der Autobahn A 8 und der Bundesstraße 16. Es wird gebeten, den genannten Bereich, wenn möglich, in dem zuvor beschriebenen Zeitraum großräumig zu umfahren.