Seite drucken
Zum Landkreis-Portal
Familienportal Günzburg

Das Amt für Kinder, Jugend und Familie als Beistand und gesetzliche Vertretung Vormundschaft

Wenn Eltern sterben, mit der Erziehung ihrer Kinder überfordert sind oder noch minderjährige Mädchen Mutter werden, wird das Amt für Kinder, Jugend und Familie vom Familiengericht zum Vormund oder Pfleger des Kindes bestellt.

Die Aufgaben umfassen bei

  • bestellter Amtsvormundschaft:

    • Rechte und Pflichten für alle Bereiche der elterlichen Sorge, einschl. rechtliche Vertretung des Mündels.
    • z.B. bei Entzug der elterlichen Sorge durch ein Gericht, bei unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen, bei anonymer Geburt, bei Adoptionsfreigabe.
       
  • gesetzliche Amtsvormundschaft:

    • Sorgerecht für das Kind einer minderjährigen Mutter.
       
  • Amtspflegschaft:

    • Rechte und Pflichten für Teilbereiche der elterlichen Sorge. z.B. Entzug der Aufenthaltsbestimmung, der Gesundheitsfürsorge oder eines oder mehrerer anderer Bereiche des Sorgerechtes, Entscheidungsbefugnisse, z.B. Zeugnisverweigerungsrecht.

Telefonische Auskunft für familienbezogene Leistungen und Hilfen:

Tel.-Nr. 0180/12 33 555

Familienservicestellen - ein neues Informationsangebot der Bayer. Staatsregierung

Antworten auf die Frage: 
Wer macht was?

Ihr Direktkontakt zu uns!

Telefon:
08221 / 95 858
08221 / 95 876 und
08282 / 8894 25

Amt für Kinder, Jugend und Familie
E-Mail: jugendamt@landkreis-guenzburg.de

An der Kapuzinermauer 1
89312 Günzburg

Das könnte Sie auch interessieren