Seite drucken
Zum Landkreis-Portal
Familienportal Günzburg

Kath. Kirchenstiftung St. Mauritius Kath. Kinderhaus St. Mauritius

Bürgermeister-Jäckle-Platz 6
89346 Bibertal
Kontakt
Leiter/in: Stephanie Kneitinger
Stellvertreter/in: Maria Klingler

Kinderkrippe

Aufnahmealter: 10 Monate
Plätze: 15
Öffnungsanfang: 07:00 Uhr
Öffnungsende: 17:00 Uhr

Kindergarten

Aufnahmealter: 3 Jahre
Plätze: 82
Öffnungsanfang: 07:00 Uhr
Öffnungsende: 17:00 Uhr

Schulkinderbetreuung

Vorhanden: nein
Aufnahmealter: -
Öffnungsanfang: -
Öffnungsende: -

Mittagessen

Wird angeboten: ja
Anmerkungen zum Mittagessen: Unsere Eltern haben die Möglichkeit bis 9:00 Uhr ihr Kind in die Essensliste einzutragen. Der Essensplan hängt im Foyer aus.

Ganztagsplätze

Wird angeboten: ja

Schließzeiten:

Sommer: 3 Wochen
Weihnachten: 24.12.2014 - 06.01.2015
Ostern: -
Pfingsten: auf
Sonstige: ca. 2 Planungstage im Jahr
Max. Tage/Jahr: 24
Ferienbetreuung: nein

Konzeption/pädagogische Schwerpunkte:
Unsere pädagogische Arbeit richtet sich nach dem Bayerischen Bildungs- und Erziehungsplan aus. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, den Familien im Bibertal in der Bewältigung des Alltags aktive Unterstützung anzubieten.
Eine bedarfsgerechte Kinderbetreuung, die die Bedürfnisse von Kindern und Eltern optimal befriedigt, ist für uns eine Selbstverständlichkeit.
In unserem Kinderhaus bietet sich eine angenehme, freundliche Atmosphäre, in der Ihr Kind in seiner Persönlichkeit gestärkt wird, den Umgang mit anderen Menschen erfährt und eine positive Grundeinstellung gegenüber dem Leben erhält.
Ihr Kind steht im Mittelpunkt unserer Arbeit und soll sich in der Zeit, in der es hier ist, wohl fühlen.  Unser Haus umfasst eine breite Altersmischung von 10 Monaten - 7 Jahren. Vier verschiedene, altersähnliche Stammgruppen haben ihren festen Gruppenraum mit den jeweiligen Bezugspersonen und Beschäftigungsangeboten und gleichzeitig besteht die Möglichkeit in gruppenübergreifenden Angeboten mit anderen Altersgruppen in Kontakt zu treten. Hierdurch erhält ihr Kind ein breites Feld an sozialen Erfahrungen und Kontakten. Bei uns haben alle Kinder ein Recht auf Bildung!
Zu keiner Zeit ist die Neugier, die Lust am Forschen und die Offenheit für neue Erfahrungen, größer als in der Zeit vor der Schule! Bildung beginnt für uns schon ab dem Zeitpunkt der Geburt: In diesem Sinne verstehen wir unsere gesamte Arbeit als Bildungsarbeit  - mit dem Ziel, allen Kindern den Anschluss an die Wissensgesellschaft zu ermöglichen und sie ihrer Entwicklung angemessene Erfahrungen machen zu lassen!
Elterneinbeziehung/Zusammenarbeit mit den Eltern:
Bei uns sind Eltern gern gesehen

Um unsere Arbeit ausführen zu können, benötigen wir die Unterstützung der Eltern. Es ist nicht selbstverständlich sein Kind in fremde Hände zu geben. Wir wissen Ihr Vertrauen sehr zu schätzen und werden damit behutsam umgehen.

Elternarbeit bedeutet in unserer Einrichtung:

Gemeinsam mit Eltern zum Wohle der Kinder zusammenzuarbeiten!

Eltern sind Experten für ihre Kinder, als solche nehmen wir sie ernst. Wir sind Experten für Kinderhausarbeit. Es geht also darum wechselseitig Kompetenzen und Einschätzungen anzuerkennen und einzubeziehen.
Wir stehen Eltern mit Rat und Tat zur Seite, wenn sie dies wünschen, drängen uns aber nicht auf. Eltern sind unsere „Kunden“ und wichtigste Bündnispartner. Es gibt ein breites Spektrum unterschiedlicher Eltern mit unterschiedlichen Erwartungen und Wünschen. Wir versuchen diese herauszufinden, nehmen sie ernst und beziehen sie in unsere Arbeit ein.
Wir können aber nicht alle Elternwünsche erfüllen.

Elternarbeit findet bei uns auf folgende Weise statt:  
  • vereinbarte Elterngespräche 
  • Tür- und Angelgespräche 
  • Elternabende 
  • Elternsprechstunden
  • Elternbriefe und Auslagen zum Mitnehmen. 
  • Elternbeiratssitzungen 
  • gemeinsame Feste und Feiern
  • Elternecke mit Elternkaffee
  • Elternfragebogen zu verschiedenen Themen

Ihr Direktkontakt zu uns!