Seite drucken
Zum Landkreis-Portal
Familienportal Günzburg

Bedarfe zu Unterkunft und Heizung Mietkosten

Angemessene Unterkunftskosten der Grundsicherung für Arbeitsuchende

Die Bedarfe der Unterkunft und Heizung gehören zum notwendigen Lebensunterhalt, der im Rahmen der Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts sicherzustellen ist. Sie werden  in Höhe der tatsächlichen Aufwendungen anerkannt, soweit diese angemessen sind.

Die Unterkunfts- und Heizkostenrichtlinie 2020 regelt die Festsetzung von angemessenen Unterkunftskosten als Bedarf bei Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts bei der Grundsicherung für Arbeitsuchende (Zweites Buch Sozialgesetzbuch, SGB II) sowie bei der Sozialhilfe (Zwölftes Buch Sozialgesetzbuch, SGB XII) . Sie enthält die Mietobergrenzen der Unterkunftskosten sowie der Heizkosten.

Weitere Auslegungshinweise

a) zum SGB II sind die des Bayerischen Sozialministeriums für Jobcenter

b) zum SGB XII sind die Sozialhilferichtlinien in ihrer jeweiligen Fassung.

Der Wohnungsmarkt im Landkreis ist als entspannt zu bezeichnen. Kein Bereich fällt z. B. unter die Wohnungsgebieteverordnung (Gebiete mit gefährdeter Wohnungsversorgung in Bayern, §§ 556d, 577a, 558 BGB) oder die Mieterschutzverordnung (vom 9.7.2019, GVBl S. 458). Nach dem IW-Report 28/2019 (22.7.2019) übersteigt im Kreisgebiet die Wohnungsbautätigkeit den Bedarf deutlich. Das Verhältnis von Fertigstellung von Wohnraum zu Wohnraumbedarf liegt nach der Studie bei 147%.

Bei Genossenschaften, Gesellschaften und privaten Vermietern, die über einen nennenswerten Wohnungsbestand verfügen, können Sie sich z. B. um die Anmietung einer Sozialwohnung bemühen.